Meine Geschichte und wie ich nach Bhutan gelangte

Diesen Post teilen

Kochen auf dem Feuer unter freiem Himmel. Zusammen mit buddhistischen Mönchen aus Bhutan im Bumdra Camp.

Schon als Teenager hatte ich mich für die östliche Kultur sowie deren Weisheiten und die Meditation interessiert. Während meiner 4-jährigen Lehre zum Elektroinstallateur in Zürich und dem anschließenden Bachelor Studium im Bereich Elektro- und Telematik Engineering bereiste ich regelmäßig Südost-Asien. Nach einigen Jahren Karriere in der Privatwirtschaft, wo ich mich bis zum Abteilungsleiter hocharbeitete und bis zu 25 Angestellte führte sowie die Lehrlingsausbildung leitete, startete das Abenteuer Bhutan.

Im Sommer 2005, 25 Jahre jung, besuchte ich eine zehntägige Unterweisung vom Dalai Lama in der Schweiz. Anschließend setzte ich mich ins Flugzeug und flog wieder einmal nach Bangkok, Thailand. Dieses mal allerdings mit eine One-Way Ticket und auf unbestimmte Zeit. Der Lonely Planet von Bhutan war eingepackt und immer dabei, denn eigentlich war Indien, Nepal und Bhutan im Anschluss an Thailand, Vietnam und Kambodscha geplant. Aber es kam alles anders als geplant und nach der Reise durch Thailand, Vietnam und Kambodscha, hatte mein Karma das Schicksal mit meiner Reise nach Bhutan, selbst in die Hand genommen. 

,… Fortsetzung folgt

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie Neuigkeiten Aus Bhutan

More To Explore

Meine Geschichte und wie ich nach Bhutan gelangte

Kochen auf dem Feuer unter freiem Himmel. Zusammen mit buddhistischen Mönchen aus Bhutan im Bumdra Camp.

Schon als Teenager hatte ich mich für die östliche Kultur sowie deren Weisheiten und die Meditation interessiert. Während meiner 4-jährigen Lehre zum Elektroinstallateur in Zürich und dem anschließenden Bachelor Studium im Bereich Elektro- und Telematik Engineering bereiste ich regelmäßig Südost-Asien. Nach einigen Jahren Karriere in der Privatwirtschaft, wo ich mich bis zum Abteilungsleiter hocharbeitete und bis zu 25 Angestellte führte sowie die Lehrlingsausbildung leitete, startete das Abenteuer Bhutan.

Im Sommer 2005, 25 Jahre jung, besuchte ich eine zehntägige Unterweisung vom Dalai Lama in der Schweiz. Anschließend setzte ich mich ins Flugzeug und flog wieder einmal nach Bangkok, Thailand. Dieses mal allerdings mit eine One-Way Ticket und auf unbestimmte Zeit. Der Lonely Planet von Bhutan war eingepackt und immer dabei, denn eigentlich war Indien, Nepal und Bhutan im Anschluss an Thailand, Vietnam und Kambodscha geplant. Aber es kam alles anders als geplant und nach der Reise durch Thailand, Vietnam und Kambodscha, hatte mein Karma das Schicksal mit meiner Reise nach Bhutan, selbst in die Hand genommen. 

,… Fortsetzung folgt